Im Rahmen der ersten Summer School für Gesundheitsinformatik, an der Universität Chile, wird den Teilnehmern grundlegendes Wissen zu den Komponenten und Schnittstellen im Gesundheitswesen vermittelt. Besonderer Wert wird auf die Rollen der Beteiligten gelegt, um besonderen Fokus auf die Menschen bei der Einführung von Informationstechnologie zu legen.
Die Teilnehmer lernen die Hauptprozesse (Aufnahme, Verlegung, Transfer) der informationstechnischen Verarbeitung von Patienten im Krankenhaus und die Nutzung eines Master Patient Index (MPI) kennen.
Die Vermittlung grundlegender architektonischer Überlegungen beim Einsatz einer nationalen Gesundheitsakte und die damit verbundenen Risiken beenden die Lerneinheit.